Die argentinische Krankheit

11/16/2015

Vor hundert Jahren gehörte Argentinien zu den wohlhabendsten Ländern der Welt. Doch seither wird es regelmässig von schweren wirtschaftlichen und politischen Krisen erschüttert. Was ist geschehen? Im Wesentlichen handelt es sich um den Konflikt um die Ressourcenverteilung zwischen dem städtisch-industriellen Sektor und der Exportlandwirtschaft der seit den 30er Jahren bis heute anhält. Er verhindert effizientes Wirtschaften.

Ein sehr informativer von Werner J. Marti in der NZZ über die spezielle Wirtschaftsgeschichte dieses armen "reichen" Landes.

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-argentinische-krankheit-1.18644956

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Er steht ein für mehr Realismus im Denken. Und er beobachtet gerade: Mit dem realen Coronavirus wird die Politik erst richtig fiktiv. Ein gutgelaunter...

Philosoph Markus Gabriel: «Wir haben eine politische Monokultur, und alle halten sich auf unsicherer empirischer Grundlage an dieselben epidemiologisc...

19/5/2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!

© 1998 - 2020   sc schmidt consulting

Impressum Disclaimer